2007- Ein erster fotografischer Überblick

Die kleine fotografische Reise durch Cunit beginnt nicht in Cunit, sondern in der sich direkt südlich anschließenden Ortschaft Segur de Calafell.
Das Bild zeigt die Strandstraße sowie die Promenade. Beide gehen über viele Kilometer, verändern an der Ortsgrenze zu Cunit aber deutlich Charakter bzw. Baustil.
Im Hintergrund kann man Calafell, den nächstgelegenen grösseren Ort erkennen.

Der Blick in die nördliche Richtung zeigt den Hafen von Segur de Calafell.
Am äußersten linken Bildrand sind wir nicht weit entfernt von dem Standpunkt, an dem das nächste Bild entstanden ist.

Cunit, südlicher Beginn des Gemeindegebietes am Meer.
Deutlich zu sehen ist die Verschmalerung der Strandstraße (ab hier Einbahnstraße).

Ein paar hundert Meter weiter entstand dieses Foto, welches ca. aus dem Jahr 2005 stammt und mir von einer Besucherin, Eve, zugemailt wurde.
Das braun-weisse Hochhaus im Hintergrund markiert das nördliche Ende des Bungalowdorfes.

Mitten im Bungalowdorf, Strandstraße in nördliche Richtung

Das Bungalowdorf Anfang Oktober: Unendliche Weiten

Die Promenade und der Strand: Temperaturen um 24° im Schatten, dabei eine fantastische Ruhe und Ungestörtheit.

Nachfolgend 2 Bilder, welche mich als alten "Cuniter" auch nach Jahren immer noch schaudern lassen:
Das leere Grundstück bzw. die traurigen Reste der Bar "Oasis"
In ihrer ursprünglichen Form war die Bar der Mittelpunkt des gesellschaftlichen Lebens in Cunit.
Hier traf man sich, hierher kam die Post, hier gab es deutschsprachige Informationen.
Bei Olga, einer Legende, welche die Bar ca. 20 Jahre leitete, bekam man Hilfe, konnte seine Eurocheques einlösen und bekam ganz nebenbei die beste Paella und Lammkeule der ganzen Umgebung.
Nach Olgas plötzlichem Tod wurde die Bar noch ein Jahr von ihrer Freundin Rosi fortgeführt, dann geschlossen und später abgerissen.
Eine Änderung in der Bauverordnung, so wurde mir gesagt, hat bis heute verhindert, dass das Grundstück durch Immobilienspekulanten bebaut wurde.

Bar und Restarant "Bella Mar", im Feriendorf gegenüber der Oasis-Ruine direkt am Meer gelegen.
In der Hauptsaison immer gut für ein Bier zwischendurch oder ein relativ preiswertes Abendessen bei freundlichen Menschen.

weiter zu Seite 2

zurück